Lydia Albers

  • Home
  • über mich
  • Meine Ausbildung

Meine Ausbildung

Ausbildung

 

Ausbildung zur Hotelfachfrau inkl. Ausbildereignung
In der Zeit von 1994-1996 hatte ich die Chance, meine Ausbildung zur Hotelfachfrau in einem Landhotel, damals noch Treff-Hotel, in Schneverdingen zu absolvieren.
Eine Zeit, die mich weiter bestätigt hat, meine bisherigen Erfahrungen auf dem elterlichen Betrieb weiter auszubauen.

YZ

Studium zur Dipl.-Kauffrau (FH)
Mein Betriebswirtschaftsstudium an der Fachhochschule Westküste in Heide/ Holstein war die kaufmännische Basis für meine weiteren Lebensschritte.
Die Studienschwerpunkte Marketing und Tourismus fokussierten mich auf meine heutigen Handlungsbereiche. Nach vier Jahren Regelstudienzeit (1996-2000) konnte ich mein Studium zur Diplom-Kauffrau (FH) erfolgreich abschließen.
Während des Studiums war es mir möglich, meine Ausbildereignungsprüfung bei der IHK Flensburg ebenso erfolgreich abzulegen.
In meiner Diplomarbeit beschäftigte ich mich theoretisch wie praktisch über 9 Monate erfolgreich mit der Einführung einer ISO-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001ff in eine Tourismusorganisation.

YZ

Aufbaustudium zur Dipl.-Sozialökonomin und Promotionsstipendium
Aufgrund von Promotionsabsichten habe ich an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (HWP) mein Universitätsabschluss im Rahmen eines zweijährigen Aufbaustudiums (2002-2004) aufgesattelt.
Neben dem Schwerpuktthema `Gesundheitspolitik in Europa` prägte der Inhalt meiner zweiten Diplomarbeit diese Zeit. Auf der Suche nach Erfolgsfaktoren für die betriebliche Erwachsenen- bzw. Weiterbildung konnte mein Bewusstsein geschärft werden, wann, in welcher Form und mit welchen Hilfsmitteln Weiterbildung Spaß macht, das Lernen stärkt und für den Betrieb ebenso einen entsprechenden Nutzen mit sich bringt.
Der Abschluss 2004 zur Sozialökonomin rundete diese Zeit ab.
Von 2004-2006 hatte ich die Chance in Kombination mit einer Einschreibung an der Universität Flensburg im Studiengang Erziehungswissenschaft ein Stipendium an der Fachhochschule Westküste wahrzunehmen.
Diese Zeit war gekoppelt an verschiedenste Lehrverpflichtungen. Kurse, Seminare oder Vorlesungen zu den Themen 'Einführung in die Tourismuswirtschaft', 'Qualitätsmanagement im Tourismus', 'Wissenschaftliches Arbeiten', diverse Softskilltrainings (Zeitmanagement, Konflikt- und Kommunikationsmanagement, Präsentations- und Moderationstechniken, Teambuilding, Kreativitätstechniken), 'Tourismus in Entwicklungsländern' bis hin zur Leitung zweier Forschungsreisen nach Botswana und nach Namibia prägten und erweiterten meine Lehrerfahrungen.